ALICE COOPER & Neonfly in Dresden - Livepics vom 02.08.2017

Eine Guillotine, ein geköpfter Sänger der einfach weiter singt, ein vier Meter großes Frankenstein-Monster und jede Menge Spaß mit der Peitsche – nach fast 50 Jahren Bühnenerfahrung versteht es Schockrock-Legende- und Erfinder Alice Cooper selbst in hohem Alter noch allzu exzellent, eine gruselige Bühnenshow perfekt zu inszenieren. Der 69-Jährige bewies am Mittwochabend in der Jungen Garde eindrucksvoll, warum er es wohl ernst meint, wenn er in Interviews zu verstehen gibt, dass er noch bis 100 weiterrocken wolle. Als Support begleiteten ihn NEONFLY (Bilder siehe unten).