KISSIN` DYNAMITE vom 02.09.2017 auf dem ReeveLand Festival - Livepics!

Dass KISSIN' DYNAMITE keine halben Sachen machen, dürfte inzwischen überall bekannt sein. Nach nationalen und internationalen Erfolgen mit STEEL OF SWABIA (2008), ADDICTED TO METAL (2010), MONEY, SEX & POWER (2012) und zuletzt MEGALOMANIA (2014) meldet sich die junge Rockband aus Baden-Württemberg im Sommer 2016 mit ihrem bereits 5. Studioalbum GENERATION GOODBYE zurück.

"GENERATION GOODBYE steht sinnbildlich für ein Gefühl der Sehnsucht, des Aufbruchs & des Neubeginns, was in den 11 neuen Songs immer wieder thematisiert wird", bekundet Ande Braun, Gitarrist des Fünfers. "Und dabei ist es eigentlich kein Konzeptalbum", fügt sein Bruder Hannes, Sänger & Songwriter des Quintetts hinzu.

Die Songs seien so ehrlich und authentisch wie nie zuvor. Grund hierfür seien Loslösungen und Veränderungen in geschäftlicher als auch in privater Hinsicht jedes Einzelnen. So trennte sich die Band Ende 2014 von ihrem Management und organisiert sich seither komplett autark. Auch wurde für GENERATION GOODBYE kein externer Produzent mehr verpflichtet.

An diesem Tag wurde ich kurz in die Zeit von Skid Row zurückversetzt. Leider habe ich diese persönlich nie kennengelernt, aber die Power auf der Bühne, die Ausstrahlung - für mich eine Art Aufbruchsstimmung in eine andere Zeit mit gewissem Rebellcharakter auf der Bühne! Es sind super sympathische Jungs und hoffe, dass ich sie bald mal wiedersehen kann.